Kultur pur – direkt im Herzen von Sulz

Lebendige Tradition

Nagelschmiede

Unsere Kernkompetenz liegt im Nageln, insbesondere im Schmieden von historischen Schuhnägeln.

Strickstube

Unsere Spezialität ist das Stricken auf teilweise über 100 Jahre alten Dubied-Strickmaschinen.

Backstube

Unsere Leidenschaft gilt dem Holzofenbrot, wie es vor 100 Jahren in unserem Dorf gebacken wurde.

Termine der KulturWerk-Stadt Sulz

Es gibt viel zu entdecken

Die nächsten Termine:

Internationaler Museumstag

Dieses Jahr beteiligt sich die KulturWerk-Stadt nicht aktiv am Museumstag.

Mehr erfahren

Frisches Holzofenbrot

Das Brotkafi ist von 07:30 bis 11 Uhr geöffnet.

Mehr erfahren

Eidgenössisches Trachtenfest in Zürich

Unsere Trachtenfrauen laufen mit unserer fahrbaren Nagelschmiede am Umzug mit. Weitere Infos unter http://www.trachtenfestzuerich.ch

Mehr erfahren

Alle Termine anzeigen:

Vergangene Veranstaltungen mit Impressionen

Rückschau

17. Mai: Klassentreffen Regula Brem

Regula Brem lud zum Klassentreff Jahrgang 1950 in die KulturWerk-Stadt Sulz ein. Pünktlich zur angegebenen Zeit folgten 19 Jahrgängerinnen und…

Mehr vergangene Veranstaltungen anzeigen:

Lebendige Tradition

Im Herzen von Sulz

Seit 2010 ist Sulz Teil der Gemeinde Laufenburg. Unsere KulturWerk-Stadt liegt zentral im Dorf, direkt neben der Postautohaltestelle, und ist bequem sowohl mit privaten Fahrzeugen als auch öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die grosszügigen Räumlichkeiten der «Kulturwerk-Stadt» bieten einen idealen Rahmen für gesellschaftliche Veranstaltungen, Ausstellungen, Vernissagen, Diskussionen, Kurse, Feierlichkeiten und vieles mehr. Das Sulztal, eingebettet im beliebten Naherholungsgebiet und dem Jurapark, beherbergt den traumhaft schönen Rundwanderweg «Rund um Sulz» sowie den traditionsreichen Flösserweg. Ganz in der Nähe der KulturWerk-Stadt empfehlen wir einen Besuch des Cheisacherturmes, der mit seinem einzigartigen 360° Rundumpanorama beeindruckt. An guten Tagen kann man das nahe Alpenpanorama bewundern.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Dank an Swisslos für die freundliche Unterstützung!

Unser Verein

Der Verein «KulturWerk-Stadt» vereint mehr als 100 Mitglieder und setzt sich seit fünfzehn Jahren aktiv für die Bewahrung heimischer Handwerkskunst und Traditionen ein. Darüber hinaus engagiert sich der Verein für die Förderung des kulturellen Lebens in Sulz und der umliegenden Region.

Unsere Hauptaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereiche Nageln (Schmieden von Schuhnägeln), das Stricken mithilfe von teilweise über 100 Jahre alten Dubied-Strickmaschinen und die Kunst des Brotbackens in unserem Holzofen-Backteam. Zusätzlich veranstalten wir regelmässig Informationsveranstaltungen und kulturelle Ereignisse.

Wir laden Sie herzlich ein, uns zu besuchen und an einer unserer Vorführungen teilzunehmen, die in der Regel zwischen einer und zwei Stunden dauern. Gerne möchten wir Sie dabei mit einem Apéro, einem Zmorge oder einem köstlichen Naglerbrettli verwöhnen.

Interessierte Personen sind herzlich dazu eingeladen dem Verein beizutreten und Teil unserer Gemeinschaft zu werden.

Ansprechpartner Verein

Reto Weiss
5085 Sulz
reto.weiss@kulturwerk-stadt.ch

Bruno Schraner
5085 Sulz
Telefon 062 875 22 65
Natel 079 663 50 35
bruno.schraner@kulturwerk-stadt.ch

Einwohnerkontrolle Laufenburg
Telefon 062 869 11 10
raumverwaltung@laufenburg.ch

Ewald Kalt
5085 Sulz
Telefon 062 875 19 94
Natel 079 226 51 41
ewald.kalt@kulturwerk-stadt.ch

Lust auf Tracht?

Mieten Sie unsere hinreissenden Sulztal-Trachten für besondere Anlässe!

Die Nagelschmiede

Die Nagelproduktion im Sulztal begann im 18. Jahrhundert mit Baunägeln. Fast zwei Jahrhunderte später, um 1889, führte die industrielle Revolution zu einem Wandel hin zur Herstellung von Schuhnägeln. Diese Palette erstreckte sich von Skischuhnägeln über Bergschuhnägel bis hin zu Militärschuhnägeln. Die Blütezeit dieses Handwerks erstreckte sich über die beiden Weltkriege.

Um eine Familie mit dieser Tätigkeit zu unterstützen, musste täglich eine Leistung von 1000 Nägeln erbracht werden – eine beachtliche Menge, wenn man bedenkt, dass ein Hammer etwa 900 g wog und 42 Schläge für einen Firstkappennagel erforderlich waren.

Was einst ein bedeutender Nebenerwerb für Bauernfamilien im Sulztal war, wird heute in Sulz lebendig. In einer originalgetreu nachgebauten Nagelschmiede werden Schuhnägel aus Vierkant-Eisenstäben geschmiedet. Erleben Sie den Charme der Hammerschläge und des glühenden Eisens und tauchen Sie in vergangene Zeiten ein.

Die Strickstube

Mit der Gründung der Dubied-Strickmaschinen-Fabrik in Couvet (Val de Travers NE) im Jahr 1867 erlebte das Handstricken im Zuge der industriellen Revolution eine regelrechte Revolution. Die Entstehung von Handstrickmaschinen ermöglichte ein erheblich schnelleres und effizienteres Arbeiten. Im Sulztal wurde das Stricken als willkommene Einkommensquelle neben der kargen Landwirtschaft breit praktiziert. In der nostalgisch gestalteten «Strickstube» kommen alte, restaurierte Handstrickmaschinen zum Einsatz, darunter auch die voll funktionsfähige älteste Maschine von 1901.
Mit beeindruckender Geschicklichkeit zeigen die Strickerinnen, wie auf diesen antiken Maschinen Schals, Mützen, Lesezeichen und Socken entstehen. Kommen Sie vorbei und beobachten Sie, wie unsere Strickerinnen ihre Kreationen lebendig werden lassen.
In unserer neuen Strickstube stehen derzeit etwa 20 einsatzbereite Dubied-Strickmaschinen, darunter die «Super8» von 1931 mit einem mechanischen Computer für besonders ausgefallene Muster. Auf dieser Maschine entstehen unsere Tischsets, die wir bei kulinarischen Veranstaltungen als elegante Unterlage präsentieren. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des traditionellen Strickens, gepaart mit modern-historischer Technologie.

Wir stricken für Sie!

Lust auf gestrickte Meisterwerke? Wir sind bereit für Ihre individuellen Wünsche! Kontaktieren Sie uns jetzt und lassen Sie uns Ihre Strickträume Wirklichkeit werden!

Frisches Holzofenbrot

Die Backstube

Wie früher backen unsere Bäckerinnen und Bäcker im Holzofen feines Bauernbrot. Jeweils am ersten Donnerstag im Monat duftet es nicht nur nach frischem Brot, sondern auch nach Kaffee. Dann ist am Morgen unser Brotkafi geöffnet und lädt zum geselligen Zusammensein ein. So finden die 90 knusprigen Brote immer ihre Käufer. Herzlich willkommen!

Vorführungen historischer Handwerkskunst & Brauchtum aus Sulz

Buchen Sie eine Vorführung